6. Mai 2013

Fajita Night.

Samstag lud meine Kollegin C zur Fajita Night ein. Ich hab ihr beim Einkaufen und Zubereiten geholfen. Im Endeffekt ging es nur darum, 30 (!) Flaschen Wein und Sekt zu killen, den ihre Eltern bei ihr abgestellt hatten. Haben wir gemacht. Mit knapp 20 Mann. Ihr könnt euch denken, dass es uns da ganz egal war, ob die Guacamole aus der Tube kam oder selbstgemacht war, haha. Und so haben wir, außer dass wir das Hühnchen gebacken haben, auch nichts groß selbst gemacht (sogar das Gewürz fürs Hühnchen war eine Mischung!)



Geschmeckt hat's trotzdem. Vor allem der Peach Bellini von Marks&Spencer hat's mir angetan. Nom!



Zum Nachtisch gab es wie immer einen Kuchen von C. - keiner kann backen wie sie. Diesmal gab es einen asymmetrischen Dreifachdecker aus Schokoladenschokolade mit Schokoladenschokolade oben drauf und Schokischokoschokoladenstreuselgestreusel!


Kommentare:

  1. Das hört sich nach viel Spaß an :)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder, der Kuchen sieht ja lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  3. omg der Kuchen ist ja der Oberwahnsinn! Da hätte ich grad gern ein Stück ^^ ;D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wow, 30 Flaschen? Dann hattet ihr ja ordentlich zu tun ;)
    Der Kuchen sieht so mega lecker aus! Ich möchte auch mal so einen Doppeldecker-Kuchen machen! ;)

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen