30. Mai 2013

Worst Shampoo I've Ever Used


Also so etwas habe ich noch nie erlebt. Ich habe schon viele, viele Shampoos getestet, aber noch nie fand ich eines wirklich schlecht (außer irgendwas von Alterra mal, und das war im Vergleich zu dem hier super toll!) Die TRESemmé Split Remedy Serie wurde von irgendwem hier hoch gelobt, und ich dumme Nudel dackel dann natürlich los und kaufe mir Shampoo und Conditioner in XXL. 

Die Versprechen auf der Packung sind wahnsinnig übertrieben, alles ist "proved" und "tested", blabla. 80% weniger Haarbruch ist bei meinen kaputten Spitzen ein wundervolles Versprechen, aber wie bei den meisten Kosmetika lassen mich Versprechungen eher kalt, wer braucht schon 24 Stunden Maskara und wieso bitte gibt es 48 Stunden Deo? Pfui!

Ich hatte einfach gehofft, meine Haare fühlen sich sauber und weich an, wenn ich sie damit gewaschen hab, ansonsten waren meine Ansprüche wie immer eher lau.

Denkste!

Beim ersten Mal hab ich den Spaß in der Badewanne benutzt. Nach dem Föhnen haben sich meine Haare angefühlt, als hätte ich dick Butter und Öl reingeschmiert. Eine einzige bappige Masse, mit der Bürste durchzugehen war schmerzhaft und ich glaube, ich habe dabei ca die Hälfte meiner Mähne ausgerissen. Ich dachte mir dann, bestimmt hab ich es im Badewasser nicht richtig ausgespült. Also ein paar Stunden später nochmal, Kopf über die Badewanne gehalten und 10 (!!!) Minuten ausgespült. Nix. Gleiches Ergebnis nach dem Föhnen. Die Haare sehen schön aus, keine Frage. Und sie sehen auch nicht fettig aus. Aber sie fühlen sich an wie ein trauriger Klumpen Stroh.

Ich habe die beiden Produkte jetzt vier Mal benutzt. Meine Haare sehen aus wie eine Pferdemähne und ich werde mir eine teure Haarmaske kaufen, um das wieder auszubügeln. Und ich glaube, ich werde nie wieder ein neues Shampoo ausprobieren sondern immer nur noch zu den Dingen greifen, die sich für mich bewährt haben. Da krieg ich ja bei Balea für 80cent was tausendmal Besseres. Traurig. Ich kämpf mich jetzt mit schmierigem Zottelkopf in die nächste Drogerie und weine. £5 pro Flasche hat der Mist mich gekostet. Boo!

1 Kommentar: