8. Juni 2013

My Year Abroad in Retrospective


Mein Jahr in England neigt sich dem Ende zu und ich dachte, ich beginne mal, alles zu reflektieren. Wie kam ich an den Job, warum mache ich das Ganze überhaupt, gefällt es mir hier?

Als ich dazu einen Blogpost schreiben wollte, ist mir aufgefallen, wie vieeel es zu erzählen gibt, also habe ich beschlossen, daraus eine Serie zu machen: My Year Abroad in Retrospective.


Part 1: Wie und warum kam ich zu meinem Job?

Part 2: Was ist mein Job?

Part 3: Mein Spracherwerb 

Part 4: Meine Entwicklung als Lehrkraft

Part 5: Was nehme ich Positives und Negatives mit nach Hause?


Was haltet ihr von der Idee? Interessiert euch das überhaupt?


Kommentare:

  1. Das klingt wirklich spannend. Kaum zu glauben wie schnell ein Jahr umgehen kann! Genieß die letzte Zeit noch so richtig.
    Allerliebste Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Toooolll!!! :) Ich will alles wissen! Und echt krass, wie schnell die Zeit vergeht... Was mich noch brennend interessieren würde: Wie ist es so, in England längere Zeit zu leben? Kommt man mit der britischen Art klar? Fühlt sich das irgendwie im Alltag anders an? :)
    Danke schon mal und liebste Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  3. ja mach das bitte, es interessiert mich auch total, da ich auch plane, nach der Schule ein Jahr nach England zu gehen. :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja das klingt sehr interessant. =)

    AntwortenLöschen
  5. mich würden die antworten auf die fragen sehr interessieren :)

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Sache
    Liebe Grüße
    http://vivitaylor.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du darüber schreibst. Das ist tatsächlich sehr interessant. Ich hoffe wir bekommen auch den ein oder anderen Einblick hinter die Kulissen des Internats und das Leben der kleinen rich kids dort :)

    AntwortenLöschen