11. August 2013

Sunday Treats







Wer hier öfter vorbei schaut weiß, dass backen (bis auf Zimtwaffeln zur Weihnachtszeit) gar nicht so mein Ding ist - auch, wenn ich es gerne besser können würde. Mir misslingt das meiste und dazu kommt auch einfach noch, dass ich gar nicht so der süße Esser bin.

Gestern überkam mich aber die Langeweile, und ich dachte, nach den zig Fehlversuchen in den letzten Monaten und Jahren versuche ich mich doch noch ein letztes Mal an ganz normalen Vanillemuffins mit Blaubeeren drin. 

Und siehe da: Einmal exakt an das Rezept gehalten, das ich vor Ewigkeiten aus einem Kinderkochbuch in mein Rezeptbüchlein gekritzelt hatte, mit Küchenwaage und feuchten und trockenen Zutaten getrennt gemischt und an die Backzeit und -temperatur gehalten (15 bis 20 Minuten bei 180 Grad Ober - Unterhitze) ... da waren sie am Ende tatsächlich essbar. 

Nicht nur essbar, sondern auch noch schön fluffig und einfach genau so, wie sie sein sollen. Und weil's so einfach war, dachte ich, teilen wir das doch mal. Nicht ohne Zucker, nicht ohne Kalorien ... zaubern kann und will ich nicht - aber Muffins backen kann ich jetzt. Juhu!

Kommentare:

  1. yummie! Sieht gut aus!! Mein Sonntag war aehnlich gemütlich :)

    AntwortenLöschen
  2. oh, die muffins sehen genauso süß aus, wie dein kleid :)
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Die sind dir aber echt gelungen- Sehen sehr gut aus!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  4. sooo süße fotos :) und sie sehen auch super lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  5. bouhh they look so delicious. I would like to take a one, or two.. :D

    +wanna follow each other? :)

    www.izabielaa.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen super lecker aus! Ich habe schon ewig keine Muffings mehr gegessen, fällt mir gerade ein...

    AntwortenLöschen
  7. Wie lecker die aussehen. :)
    Liebe Grüße aus San Francisco, Lali

    AntwortenLöschen