10. September 2013

Finally. Time for Tea.

 Das liebe Problem mit dem Tee. Habt ihr das auch? Man kauft eine Sorte ... und noch eine ... und noch eine. Irgendwann hat man 50 Sorten Zuhause stehen, Backups von Tees die man sehr gerne mag, jede Menge Sorten, die absolut nicht so gut geschmeckt haben, wie man es sich erhofft hatte ... und dann beginnt der Herbst und die Geschäfte stehen wieder voll mit köstlichen neuen Sorten und man würde so gerne kaufen, aber das Regal ist doch schon so voll.

Anne und ich hatten bevor wir in eine WG gezogen sind jeweils eigene Appartments mit eigenen, so schon viel zu großen Teesammlungen. Als wir unsere gemeinsame Küche eingeräumt haben, haben wir uns ein Teekaufverbot aufgesetzt und ich muss sagen - wir haben uns eigentlich ganz gut daran gehalten. Anne hat im Sommer ein paar Früchtetees dazu gekauft und ich habe aus England einen Lebensvorrat an Twinings Earl Grey angeschleppt (als gäbs den hier nicht zu kaufen ...) - aber ansonsten haben wir uns brav daran gemacht, unsere Vorräte aufzubrauchen. Trotzdem ... wir wohnen schon seit anderthalb Jahren zusammen und es wird und wird einfach nicht weniger! 

Vielleicht, weil wir zu viel Kaffee trinken.

Unsere zusammengewürftelte rosa Küche.

Ein Regal voller Tassen und Kaffee- und Teezubehör (und etwas Müsli)

Sirup, aromatisierter Zucker, Kluntje, Dosentee, Pulvertee, Kaffee, Instant-Chai-Latte, Eiskaffee ... ich weiß nicht, wann wir das alles leer bekommen sollen - und ich habe letzte Woche noch einen Satz großer Sirupflaschen dazu bestellt. Herrje.
 
Heute stand ich dann jedenfalls vorm sommerlich gefüllten Eisteeregal im Supermarkt und sagte auf einmal zu Anne: "Es reicht jetzt. Es wird kein Eistee mehr gekauft." Und sie sagte: "Genau. Es wird kalt, also trinken wir wieder normalen Tee." 

Kurzerhand habe ich dann beschlossen, mal auszusortieren. Siehe da: 50% unserer Teesorten sind in einen Korb gewandert und übers Internet an nette Menschen verschenkt worden, die sich darüber freuen. Und wir haben wieder Platz für Neues und endlich mal einen Überblick über unsere Kollektion. Was mir dabei aufgefallen ist: Ich bin definitiv ein Fan von klassischen Tees. Ohne viel Firlefanz schmeckt es mir am besten, und abgefahrene Früchteteesorten müssen bei mir schon gar nicht sein. 

Hier meine Favoriten unter den Tees, die wir behalten haben ...


1. St. Lucia Apfel Vanille Zimt: Schmeckt sehr weihnachtlich und dazu nicht ganz so trocken wie die meisten Tees mit Zimt drin! 2. Grüner Tee Vanille von Westcliff (Aldi): Ich glaube, den hatte ich schonmal erwähnt, als ich in England war. Über das Jahr verteilt habe ich tatsächlich drei Packungen davon getrunken! 3. Milford Sternenglanz Rooibos gebrannte Mandel: Den trinken wir im Winter immer mit Baileys drin. Perfekter Weihnachtsgeschmack - und macht superschnell betrunken. Haha. Ha.

1. Grüner Tee Marokkanische Minze von King's Crown (Rossmann): Ich liebe ihn. Er schmeckt besonders gut morgens, wenn man ihn abends aufgebrüht und über Nacht abkühlen und ziehen lassen hat 2. Westcliff Apfel (Aldi): Apfeltee ist einer der wenigen Früchtetees, die ich gerne trinke. Dabei kommt es mir nicht auf die genaue Sorte an, ich finde, Apfeltee schmeckt immer ziemlich gleich. 3. Twinings Earl Grey: Mein absoluter Favorit. So aromatisch, am besten mit einem Stück Zucker und einem Schuss Milch .. der kann bei mir locker den Kaffee am Morgen ersetzen :)

1. Westcliff Pfefferminze (Aldi): Ich finde, Pfefferminztee schmeckt besonders gut vorm Schlafengehen. Auch hier bin ich nicht Feinschmecker genug um zwischen Marken zu unterscheiden. Ich finde die schmecken alle gleich. 2. Westcliff Grüner Tee (Aldi): Ich liebe den Geschmack und den Geruch von Grünem Tee! 3. Teekanne Indischer Chai: Damit mache ich mir im Winter gerne Chai Latte .. bisschen Milch aufschäumen, in den Chai Tee schütten, Zimt und Zucker obendrauf ... yam! 4. Westminster Tea Ostfriesische Teemischung: Ich weiß nicht genau, was man unter Ostfriesentee versteht, aber Annes Familie lebt in Ostfriesland und schickt uns den immer, und wir trinken ihn gern. Ist einfach schön starker schwarzer Tee. Mit bisschen Kluntje und Milch drin schmeckt er mir am besten.

Und das ist alles ausgewandert ... traurig aber wahr. Siehe im Hintegrund die Sorten, die bleiben durften - und da sind noch nicht die Backups dabei, die wir in Kisten lagern!
Was unter meinen Lieblingstees gefehlt hat, ist übrigens einmal der Yogi Tee in Cinnamon Spice und einmal der Apfel Zimt Tee von Das Gesunde Plus (dm) - die habe ich beide in England leer gemacht und jetzt im Sommer hatte ich irgendwie noch nicht das Bedürfnis, sie nachzukaufen.

Was sind eure Lieblingstees? Trinkt ihr gern Früchtetee und wenn ja, könnt ihr was empfehlen? Kauft ihr auch immer viel zu viel Tee?

Kommentare:

  1. Die kleine Teekanne mit den Blümchen drauf ist total süß! :)
    Ich bin ja eher nicht so die Teetrinkerin. Ich trinke wenn dann Kaffee, aber davon schon nicht viel. ^^ Eure Sammlung ist für mich also sehr beeindruckend.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, krass! Ich bin irgendwie gar keine Teetrinkerin, da ich Tee immer ein wenig mit Erkältungen verbinde. :) Als Kind musste ich dann Kamillentee trinken und habe es absolut gehasst. :D Die Teekanne ist wirklich süß. Hast du das Kaninchen auf deinem Header eigentlich selbst gezeichnet? Ich habe das Motiv nämlich soeben auf einer eurer Tassen wiedererkannt.
    Danke auch für deinen lieben Kommentar. Du hast recht, so ein Jahreszeitenwechsel kommt da wie gerufen. ;) Ich liebe den Sommer, freue mich aber auch schon auf die kalte Jahreszeit und Weihnachten.

    Liebste Grüße!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Du hast mich inspiriert, hab mir grad mal nen Tee gemacht (Yogi-Tee Schoko) ;) Ich bin der festen Überzeugung, dass das WG-Leben einen zum Teetrinker macht! Hab früher selten Tee getrunken, aber was gibt es netteres, als noch auf nen Tee in der Küche sitzen zu bleiben und zu schwätzen? Und ist man dann mal auf den Geschmack gekommen, gibt es kein Halten mehr ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich auch schon lange auf die Tee-Zeit :))

    Ps: Danke für dein Kommentar! Wir gehen auf eine Modeschule, auf die man nach der 9 Schulstufe gehen kann, diese dauert 5 Jahre und man schließt sie mit Matura (bei euch Abitur) ab. Nein wir haben bisher noch keinen ausfühlicheren Post darüber gemacht...

    AntwortenLöschen
  5. Da hattet ihr aber wirklich viel Tee und obwohl ich quasi nie Tee trinke, habe ich auch zu viel, aber zum Glück noch lange nicht so viel wie ihr :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin mehr der Kaffeetyp, aber wenn ich Tee trinke, dann Chai ;) Den indischen Chai hab ich auch.

    AntwortenLöschen
  7. Was studierst du denn, wenn ich fragen darf? :) Stephen King wird zwar oft hochgelobt, aber irgendwie hat mich bisher noch keiner seiner Romane umgehauen. Wahrscheinlich treffen sie einfach nicht wirklich meinen Geschmack.
    Und der Post über deinen Header ist echt gelungen, das Häschenmotiv ist so süß. ;)

    Vanessa

    AntwortenLöschen
  8. "Vielleicht weil wie zu viel Kaffee trinken". Das MUSS die Antwort sein. Dann dürftet ihr euch nicht den Zukauf von Tee verbieten, sondern das Kaffeetrinken maßregeln. Wer Kaffee trinkt muss gleich 10 Cent in die Spardose werfen. Von deren Inhalt ihr euch dann natürlich neuen Tee kauft. Herrlich!! Ich finde das klingt nach einer Stratgie.

    Und ich will jetzt sofort Apfel Zimt Tee. Hmpf.

    Howdy, Sophie

    AntwortenLöschen
  9. Das Teesammlerproblem habe ich auch. Man will ja immer Auswahl haben und etwas Neues probieren und manche Tees gehen nur im Sommer und manche nur im Winter...
    Das Ende der Geschichte: Als ich vor einem Monat meine Wohnung ausräumen musste, stellte ich plötzlich fest, dass ich eine riesen Schublade nur voll Tee besitze. Jetzt steht der zu Hause bei meinen Eltern und die wissen gar nicht, was sie damit tun sollen.

    AntwortenLöschen