25. September 2013

Life Offline

Sechs Tage nicht gebloggt, wie konnte das nur passieren? Ganz schnell kann das gehen - wenn man kein Internet hat. Durch einen Haufen Riesenmissverständnisse mit allen möglichen Telefongesellschaften waren wir gerade tatsächlich fast eine Woche ohne Internet. Wir hatten zwar megalangsame Verbindung auf dem Handy, aber das war nicht das Wahre - und ich gebe zu: Hätte man mich vorher gefragt, hätte ich gesagt "Ach, ist bestimmt mal ganz nett ohne Internet. Vielleicht lese ich dann mal mehr." Aber nein. Es war schrecklich.

Nicht, weil ich Facebook nicht nutzen konnte. Facebook verliert mein Interesse von Tag zu Tag mehr. Mein Problem war, dass ich keine Blogs lesen, keine Dinge online bestellen und keine Youtube Videos gucken konnte ... ich weiß gar nicht, wie ich das alles nachholen soll!

Laptop im Bett statt auf dem Schreibtisch - ist das bei euch auch der Regelfall?

Ich habe rund 200 Blogs abonniert und schaue täglich die SacconeJolys und die Schuermanshow online. Das ist mein Fernsehersatz, denn ich habe mich vor zwei Jahren dazu entschieden, meinen Fernseher nicht mit in die neue Wohnung zu nehmen. Ich kam mir vor, als würden mich die Sendungen auf RTL und Co nur immer mehr verblöden. 

Die vergangene Woche war für mich also in vielerlei Hinsicht ganz schön doof. Auch Dinge wie Online-Banking und mal eben was googeln können einem sehr fehlen, auch wenn es sich nur um ein paar Tage dreht.

Wir sind jetzt jedenfalls endlich wieder online und darüber auch unendlich froh!

Wie kommt ihr ohne Internet zurecht? Wozu nutzt ihr das Internet überhaupt so? Was würde euch am meisten fehlen, wenn es mal nicht funktionieren würde?


Kommentare:

  1. Ich muss sagen, im Urlaub komme ich sehr gut ohne Internet zurecht, weil ich ja den ganzen Tag etwas zu tun habe :) Zu Hause bin ich da schon öfters dran - um etwas für die Hausaufgaben nachzugucken, zu bloggen/Blogs zu lesen, aber auch Mails zu schreiben und auf Facebook zu schauen, was passiert - auch wenn ich dort gerne mal meinen Konsum einschränken würde :)

    AntwortenLöschen
  2. mir gings in der letzten woche ähnlich.. ich hatte zwar internet, aber keine zeit :( null, nada, nix! so ist das manchmal... aber ohne internet zu leben, das könnte ich auch nicht.
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dich so gut verstehen, mir würde das Internet auch soo sehr fehlen!! Dein Bett sieht so schön gemütlich aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutzte das Internet hauptsächlich für Tumblr (ich gebe zu, ich bin süchtig). Dazu kommt Blogger, Kleiderkreisel & YouTube für Photoshop Tutorials. Dazu höre ich jeden morgen mein Alternative-Internetradio. Jaja, das Internet ist schon praktisch und ein großflächiger Teil meiner geringen Freizeit. Aber selbst wenn man die alltäglichen (vielleicht auch unnötigen) Bedürfnisse außer Acht lässt, sind Dinge wie Hausaufgaben, Filme gucken und online Banking auch wichtig.
    Von daher - bitte nicht ohne. Allerdings bin ich im Urlaub immer mal gerne ein zwei Wochen Internetlos. Dann wird gelesen & man kann sich wieder auf anderes konzentrieren :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde auch, dass Facebook immer langweiliger wird. Früher war ich richtig süchtig danach. Heute schau ich zwar schon täglich rein, aber verbringe kaum noch Zeit damit! (aber ganz kann ichs natürlich auch nicht lassen^^)
    Mittlerweile sind Youtubevideos-schauen, Blog lesen und selber Bloggen viel mehr in meinen Fokus gerückt! :) Ohne Internet geht echt gar nicht! Dann habe ich das Gefühl etwas zu verpassen und wo soll ich denn dann plötzlich sämtliche Informationen her bekommen?!?! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Vooll schönes Zimmer und wuunderschöner Blog *__*

    Kannst gerne mal bei uns vorbeischauen, würde uns freuen ;)
    http://livintage.blogspot.de/

    ♥Lee

    AntwortenLöschen