23. Dezember 2013

Vorweihnachtsplauderei | Von Verliebten und Geburtstagskaninchen.

Es passiert immer unerwartet und wenn es am wenigsten passt, dass man sich auf einmal, obwohl man absolut gar nicht mehr daran geglaubt hat, verliebt. Was für ein Mist, wenn wir mal ehrlich sind. Denn das Leben als Single (wenn man sich mal damit abgefunden hat) ist sehr viel leichter.


In meinem Fall war ich gerade so weit, dass ich wirklich zufrieden damit war, Single zu sein. Richtig viel Zeit für mich, nur für mich alleine - für Freunde und vor allem für die Uni und zum Geld verdienen.

Und dann lernt man jemanden kennen, und ist ganz nervös und weiß nicht, was man zum ersten Date anziehen soll, und bevor man sich versieht, redet man wenige Wochen später schon darüber, "was das eigentlich ist" und "wie dumm dieses Gespräch eigentlich ist" ... 

... und zu allem Überfluss musst Du dann auch noch ein Weihnachtsgeschenk finden für jemanden, der noch so neu in Deinem Leben ist und den Du noch gar nicht gut genug kennst, um zu wissen, was ihm so richtig gefallen würde. Dabei hast Du vor zwei Monaten noch zu Deiner Mutter gesagt "na immerhin muss ich dieses Jahr keinem Kerl was zu Weihnachten schenken - das ist immer so verdammt schwer."







Da ich aber in den letzten Wochen ohnehin schon viel Stress hatte und dann diese Frischverliebtheit noch dazu kam, haben nicht nur mein Blog, sondern auch Barney und Anne und am allermeisten meine Weihnachtsstimmung irgendwie ein wenig gelitten.

Und heute, am 23. soll sich das ganz schnell noch irgendwie ändern. Also höre ich seit 11 Uhr laut Weihnachtsmusik von Mariah Carey, Michael Bublé und Rolf Zuckowski, stopfe mich mit Lebkuchen voll, trage mein Disney Weihnachtsshirt und verbenne Duftkerzen im großen Stil. Zu meinen Eltern fahre ich erst am 24. - die arbeiten beide bis mittags, was soll ich da also vorher ... Anne ist nach Hause zu ihren Eltern gefahren und Barney freut sich über ein paar Kuschelstunden mit mir. 




 Weihnachten muss der Kleine leider anderthalb Tage ganz alleine hier in Mainz bleiben. Eine große Reise in den Hunsrück wie im letzten Jahr ist diesmal nicht nötig, weil auch ich an den Feiertagen arbeiten muss ... schade nur, dass er an seinem dritten Geburtstag so sehr alleine sein wird. Barney wird nämlich am 25. Dezember schon ganze drei (!!!) Jahre alt. Die Party feiern wir nach, wenn Anne wieder da ist.

Ich wünsche euch schon einmal frohe Weihnachten. Da ich in den Ferien drei Hausarbeiten schreiben muss ... oder eher will, damit ich im Februar nicht fünf auf einmal schreiben muss, weiß ich noch nicht, wie viel ich zum bloggen kommen werde.

Also. Alles Liebe, habt tolle Festtage mit Familie und Freunden und esst einen Happen mehr als sonst!

Maria

Kommentare:

  1. Wie schön, so ein nachgeholter Adventstag! Und schön finde ich auch deine Geschenkverpackung, allein darüber muss man sich ja schon freuen :) Gute Heimfahrt und fröhliche Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  2. uuuuuiii wie toll! ich wünsche euch alles glück der welt & und dass es lange hält :))
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  3. Ach, Verliebtsein ist doch so schön! :) Auch wenn das mit dem Weihnachtsgeschenk wirklich doof ist :D Ich finde meinen Freund selbst nach fünf Jahren immer noch schwierig... Allerdings freut er sich bestimmt über alles, was von dir kommt! :) Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und Barney schon mal alles Gute zum Geburtstag! :)
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  4. Kommen die Männer nicht immer, wenn man gerade zufriedener Single ist? Ich wollte damals auch gar nicht und schwupps, stand der Herr auf der Matte und jetzt sind es schon 8 1/2 Jahre. Ich wünsche euch jedenfalls alles Liebe.

    AntwortenLöschen
  5. Jaja so ist es immer wieder aber das überraschende ist doch auch das Schöne an der lieben Liebe :)

    Schöne Feiertage dir noch :)

    Liebst, Aline
    http://www.fashionzauber.com/

    AntwortenLöschen