28. Februar 2013

Photo an Hour | Februar

Gerade so ist mir gegen Ende des Monats noch eingefallen, dass ich ja monatlich ein Photo an Hour posten wollte. Ich hatte Sonntag zwar nichts groß vor, habe mir den Tag aber trotzdem dazu ausgesucht - und glücklicherweise kam dann ein spontaner Ausflug nach Bath ins Programm!

8:00 Was? Es ist schon hell draußen? Da kann der Frühling ja kommen!

9:00 Nach einer Stunde Halbschlaf schnell Bett machen und in den Tag starten wollen ...

10:00 Dann aber versehentlich in Buch vertiefen und Zeit verschwenden.

11:00 Ein paar Briefe in die Heimat schreiben ...

12:00 Wäsche zusammen legen ... was für ein spannender Sonntag!

13:00 Beginnen wir halt mit der dritten Staffel Downton und gönnen uns dazu ne Tasse Tee

14:00 Morgen geht der Unterricht wieder los. Ich sollte vielleicht ein paar Stunden vorbereiten. Boooo.
15:00 Außerdem kommt Alice heute Abend aus Frankreich zurück. Ich sollte mal durchs Bad wischen ...


16:00 "Maria, we're going to Bath, get ready." Da muss ich das Haus wohl heute doch verlassen!


17:00 Very entertaining. Liza ist aus den USA und lernt gerade, in England Auto zu fahren. Linksverkehr juhu!

18:00 Angekommen in Bath. Wunderschöne historische Stadt!


19:00 Schnelle Kaffeepause in Jacob's Coffee Shop!

20:00 Abendessen bei Browns ... schon wieder Burger!

21:00 Bin auf der Rückfahrt eingeschlafen und fühle mich jetzt absolut todmüde und eiskalt. Also wärmende Fußcreme benutzen und ab ins Kuschelbett. Gute Nacht und bis März!

27. Februar 2013

My Trash Folder

Schaut ihr auch immer noch Mal durch euren Papierkorb, bevor ihr ihn endgültig löscht? Ich finde jedes Mal Bilder, bei denen ich mich frage, warum ich sie eigentlich gelöscht habe ...














26. Februar 2013

Meet My New Friend | Pebbles

Hallo, Hallo!

Barney hat eine neue Freundin. Es ist zwar noch eine reine Online-Beziehung, er hat sie noch nicht persönlich getroffen (wird er vermutlich auch nie, aber das müssen wir ihm ja nicht sagen, sonst ist er traurig), aber trotzdem ist er ganz hin und weg von ihr und bekommt Kribbeln im Bauch, wenn er an sie denkt.



Die kleine Pebbles ist erst zehn Wochen alt und ganz schön schüchtern. Sie ist ein wenig schreckhaft und ganz anders als Barney, aber trotzdem einfach zuckersüß, oder? Sie läuft ihrer Mama Lisa den ganzen Tag hinterher und schleckt gerne an ihr - aber wehe, man will sie anfassen! Das findet sie ganz und gar nicht gut. Ihr Lieblingsplatz ist unter dem Schaukelstuhl und ihr Lieblingsspielzeug ist ein Futterball. Zum Glück ist ihre Mama Lisa eine Kaninchenspezialistin und superfroh, endlich wieder Leben in der Bude zu haben. Lisas voriges Kaninchen Henry ist leider verstorben, und nichts hilft gegen den Kaninchenvermissungskummer so sehr, wie ein weiterer kleiner Sonnenschein.

Das kann ich als Hasenmama gut nachvollziehen - als mein Tom gestorben ist, hat es keine Woche gedauert, bis Barney bei mir eingezogen ist. Kaninchen sind treu wie Hunde - aber man muss nicht mit ihnen spazieren gehen. Und sie sind verschmust wie Katzen - aber weniger egoistisch. Sie sind stubenrein und das Kaninchenklo stinkt kaum - schließlich sind Kaninchen Vegetarier! Sie sind dankbar und freundlich und sie sind unglaublich zahm, wenn man sie von anfang an richtig behandelt. Wer einmal Kaninchen als Mitbewohner hatte, der kann sich nur schlecht an eine einsame Wohnung gewöhnen.

Jedes Kaninchen, das bei Lisa ein Zuhause findet, kann sich ganz schön glücklich schätzen - bei Lisa ist es wie bei Anne und mir: Das Kaninchen ist König. Es hat keinen Käfig sondern darf frei in der Wohnung hoppeln und den ganzen Tag nach Lust und Laune spielen. Hoffentlich lebt Pebbles sich ganz schnell gut ein, und hoffentlich schießt Lisa weiter so schöne Fotos von ihr, denn Barney ist ganz verzückt!





25. Februar 2013

London Haul

Es ist sehr schwierig, in London shoppen zu gehen, weil ich es einfach furchtbar nervig finde, Tüten mit mir herum zu tragen - allgemein ist jedes Gramm zu viel in London irgendwie einfach anstrengend. Und da ich persönlich sowieso viel lieber online shoppe, habe ich mein Geld in London größtenteils für Essen ausgegeben. Insgesamt £120 in vier Tagen, nur für Essen und Trinken. Gut, es war TOLLES Essen und Trinken. Aber trotzdem war ich ganz schön baff. Auf meiner Shoppingliste standen nur zwei Dinge: Ein Tangle Teezer und ein Blush-Pinsel von realTechniques. Beides darf ich nun stolz mein Eigen nennen!

Ich schaue die Videos der Pixiwoo-Schwestern auf YouTube schon seit mehreren Jahren und war ganz begeistert, als Sam ihre eigene Pinsellinie realTechniques rausgebracht hat. Aber erst als mir mein Rougepinsel letzte Woche kaputt gegangen ist, hatte ich tatsächlich einen Grund, einen neuen  zu kaufen ... vor allem finde ich persönlich alles über 5 Euro für Pinsel sehr teuer - ich weiß, dass man bis zu 100 Euro ausgeben kann, aber das würde ich nie tun, dafür bin ich mit günstigen Modellen viel zu zufrieden!

Der Pinsel ist so unglaublich weich, dass ich es gar nicht fassen konnte. Ich glaube, er hat mich £11,90 gekostet - aber ich bin mir nicht 100% sicher, ob das die genaue Summe ist. Als ich ihn ausgepackt habe, hab ich gedacht "der ist so weich, der kriegt niemals Puder aus dem Döschen" - aber falsch gedacht. Trotzdem er so sanft ist, dass man ihn kaum auf der Haut spürt, nimmt er enorm viel Produkt auf und gibt es in angemessener Menge ab. Ich werde mir auf jeden Fall noch einen Lidschatten- und einen Foundationpinsel zulegen, ganz egal ob ich die brauche oder nicht ...

Vom Tangle Teezer bin ich nicht ganz so begeistert. Auch hier muss ich sagen, dass ich £12 für eine Bürste sehr teuer finde. Er ist sehr sanft zu Kopf und Haar, ABER es dauert ewig, bis es sich so anfühlt, als wäre alles anständig durchgebürstet. Trotzdem reißt er mir weitaus weniger Haare aus als meine geliebte 2€ Primark Bürste, und ein ganz großes Plus ist einfach: Er passt in meine kleinste Handtasche und nimmt kaum Platz weg ... und er sieht superniedlich aus.


Ansonsten hatte ich am Montag einfach einen ganz besonders miesen Tag und dachte, ich tröste mich, indem ich Dinge kaufe, die ich nicht brauche. Bei TK Maxx habe ich dieses Kleid von innocent für £12 erstanden - es hat den perfekten Schnitt und die perfekte Länge für mich und ich fand es schön frühlingshaft. Einen schönen Film musste ich noch mitnehmen, weil ich wusste, dass ich ich am kommenden Wochenende langweilen würde (und sooo schön war er!) und bei Starbucks musste ich irgendwie trotz Tassenkaufverbot eine London-Tasse mitnehmen. Ich finde sie für eine Starbucks-Tasse noch recht stilvoll und fand irgendwie, sie gehört einfach in meine Tassensammlung. Alles in allem bin ich froh, dass ich mich ein wenig zurück gehalten habe beim Shoppen. Die Ausgaben für Nahrung und Eintritte in Touristendingsbumses waren schon so mehr als genug!



23. Februar 2013

Freezing Dorset Walks

Freitag Mittag habe ich gemeinsam mit zwei Kolleginnen beschlossen, dass uns die Kälte egal ist - wir mussten mal raus. Also ging es auf zu einem gemütlichen Lunch in einem Pub namens "The Cricketers" in der Nähe von Shaftesbury ... und danach sind wir bei minus 3 Grad einfach mal auf einen kleinen Hügel gewandert. Es war wundervoll!




Das Essen war hmmm! Ich hatte Nachos, weil ich nicht viel Hunger hatte, aber auf Jo's Steak war ich doch etwas neidisch!
Deshalb hab ich gerne Gummistiefel an. Ganz Dorset ist voll von Schafs-Poo.








(Jo hat sich hinter einem Hügel versteckt und winkt fröhlich, haha ...)