27. November 2013

10 Fragen von vida*nullvier

Jule und Sophie von vida*nullvier waren so lieb, mir einige Fragen zu stellen, an deren Beantwortung ich mich nun ganz spontan zu schaffen machen werde - ein gutes Ende für einen Tag der in absoluter Frustration geendet ist. Schonmal falsche Kinokarten GEKAUFT? Also ... ich weiß nicht, wie es passieren konnte, aber stornieren konnte man das Ganze leider nicht mehr, und nun habe ich trotz riesiger Vorfreude gar keine Lust mehr auf Hunger Games. (Ich habe Karten für einen Film mit Cameron Diaz und Brad Pitt gekauft. Warum auch immer. Ich mag die beide nicht. Ich bin 23 Jahre als und hätte über meine eigene Dummheit heulen können!)

Unistress wird weiterhin fleißig bewältigt, auch wenn es jetzt, wo es langsam zur Semestermitte hingeht, wie in jedem Semester dazu gekommen ist, dass ich Blätter nicht mehr sofort abhefte und sich nach und nach ein riesiges Sammelsorium an Durcheinander-Notizen gebildet hat. Ich habe die Hoffnung, dass ich das Morgen endlich sortiert bekomme. 

Seltsam, dass ich heute Abend nun so schlecht gelaunt bin - eigentlich ist im Moment so vieles so sehr erfreulich. Heute habe ich sogar die ersten Schneeflocken gesehen.

Nunja. Ich mache mich mal an die wundervollen Fragen und gelobe weiterhin Besserung für die Zukunft: Ein Primark Haul muss fotografiert werden und auf meiner Kamera schlummern ein paar Kuschelfotos von Mister Barneyflausch, auf die ihr euch  freuen dürft!

1. Das schlechteste Geschenk, das du je bekommen hast?

Wenn ihr wüsstet, wie lange ich hierüber jetzt schon nachdenke. Also meine Schwester hat mal meinen Lockenstab kaputt gemacht und mir zum Geburtstag einen neuen geschenkt. Das fand ich sehr lahm. Und die Wolldecke aus Schafswolle, die meine Eltern mir letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt haben, liegt immer noch original verpackt in einer Kiste unter meinem Bett.

2. Wovor hattest Du als Kind Angst?


Vor Aliens! Annes Bruder, der genau so alt ist, wie ich, hat uns mal gezwungen, Mars Attack mit ihm zu schauen. Heute weiß ich, dass es super lustig ist, dass die Köpfe der Aliens zu Wackelpudding explodieren, wenn sie Musik hören - aber mit fünf, sechs Jahren fand ich es furchteinflößend und hatte jahrelang nachts Panik.

3. Wenn Du etwas in hundertfacher Ausführung bekommen könntest, was wäre das?

Ganz spontan ... viele kleine Babykaninchen natürlich!

4. Welcher GSZS Charakter (oder ehemalige Charakter) entspricht dir am ehesten?

Oh, hmmm. Die haben alle so viel Dreck am Stecken, dass ich froh bin, dass ich mich in keinem wiedererkenne. Ich schaue aber auch allerhöchstens einmal im Monat eine halbe Folge oder so.

5. Gibt es etwas das du sammelst oder mal gesammelt hast?

Alles was mit Sailor Moon zu tun hatte ... und dann alles, was mit Harry Potter zu tun hatte. Jetzt sammle ich glaube ich gar nichts mehr, außer vielleicht Bücher.

6. Wäre das Leben ohne Facebook besser oder schlechter?

Wahrscheinlich wäre es nicht sehr viel anders. Man würde nur Menschen, mit denen man nichts zu tun hat, ein kleines bisschen schneller vergessen. Ich glaube nicht, dass das zwingend negativ wäre ... ich war einmal sehr süchtig nach Facebook, nutze es aber kaum noch. Whatsapp ist persönlicher und leichter zu bedienen, und sicherer und privater.

7. Butter bei die Fische: Was trägst du an einem Tag, an dem du nicht das Haus verlässt?

Wahrscheinlich eine Kuschelhose und ein Top. Ich trage im Haus keine engen Hosen. Finde ich ganz schrecklich ungemütlich. 

8. Was hat Dich zuletzt enttäuscht?

Ich besuche derzeit ein Seminar mit dem Titel "Graphic Novels - Bilderbücher im Deutschunterricht" ... ich hatte mich so sehr darauf gefreut - und wurde gnadenlos enttäuscht. Noch langweiliger kann man ein so tolles Thema nicht verpacken. Schade drum!

9. Welches Geräusch löst bei Dir ein bestimmtes Gefühl aus?

Barneys Freudenquietschen. Es macht mich unglaublich glücklich.

10. Welche Modensünden gehen auf dein Konto?


Ich weiß nicht warum, aber meine Schwester war als Kind immer extrem süß angezogen (rechts) - ich dagegen hatte meistens irgendwelche neonfarbenen XXL-Shirts an, dazu Leggins und Turnschuhe - oder genau so neonfarbene Turnanzüge. It was the 90s, Baby!

__________________________________________________________


Und damit diese Idee nicht ganz so schnell stirbt, gebe ich das Stöckchen auch noch einmal weiter und bitte die liebe Lotte, falls sie zwischen all ihren Auslandsabenteuern Zeit dazu findet, die liebe Bina von die Ja-Sagerin, Lu von Lu's Leben und Natalia von Apfelanderson, meine Fragen zu beantworten!

Meine Fragen an Euch:

1. Was hast Du heute Morgen als erstes gemacht?
2. Mit wem telefonierst Du am häufigsten?
3. Was ist der älteste Gegenstand in deinem Zimmer|Haus?
4. Wann hast Du das letzte Mal so richtig gelacht?
5. Wie sieht es zur Zeit auf Deinem Schreibtisch aus?
6. Wohin geht Deine nächste Reise?
7. Hast Du dieses Jahr einen Adventskalender?
8. Was hast Du als Bildschirm-Hintergrund?
9. Wie oft bist Du in Deinem Leben schon umgezogen?
10. Was ist die peinlichste CD, die Du besitzt?












23. November 2013

Fluffy Winter Coat


Barney's Wintermantel ist vollständig. Endlich! Ich bin froh, dass der Fellwechsel vorbei ist und wir auch mal einen Tag ohne Staubsaugen überleben, hier in unserer gemütlichen kleinen Wohnung. Und er ist so flauschig! Puh! 

Mir ist aufgefallen, dass ich Barney tatsächlich seit vielen Wochen nicht anständig fotografiert habe. Immer nur mit dem Handy ... aber seit es nicht mehr so lange und schön hell ist und ich irgendwie viel zu wenig zu Hause bin, fehlt dazu sowohl die Zeit und die Motivation als auch das Licht. Deshalb heute nochmal ein qualitativ fieses iPhone-Foto. Aber diese Woche wird etwas ruhiger und wir geloben Besserung - vor allem, da in den Kommentaren in letzter  Zeit immer öfter nach ihm gefragt wird. Er ist ja auch einfach unwiderstehlich. 

Habt ihr auch flauschige Haustiere? Ich bitte um Berichte und Fotos! Und wer von Barney allgemein nie genug kriegen kann ... besucht uns doch mal auf Instagram. Da gibt es eine tägliche Dosis Superflausch!




21. November 2013

Sometimes Life gets in the Way


Mensch, manchmal hat man aber auch einfach so ein paar Wochen am Stück, da vergeht die Zeit wie im Flug und man weiß gar nicht, wie man sonst immer alles so schön hinbekommen hat und dazu sogar noch Momente voll Langeweile hatte!

Diese Woche habe ich mich für meinen Masterstudiengang eingeschrieben, den 50. Geburtstag meines Vaters gefeiert, das Thema für meine Bachelorarbeit festgelegt, zwei Vorträge gehalten, Barneys Poopkasten sauber gemacht und noch so viel mehr erlebt und erledigt ... das meiste ist irgendwie ein einziges verschwommenes Wirrwarr - ich kann nicht genau sagen, an welchem Tag ich was getan habe  ...

Nun wird es langsam wieder ein wenig alltäglicher und ruhiger. Zum Glück, denn es wird kalt und der Weihnachtsmarkt geht bald los und ich hätte mal Lust auf eine Runde Durchatmen und Weihnachtsgebäck. 

Oh, und meine Spitzen müssen mal getrimmt werden. Vielleicht finde ich ja am Wochenende Zeit dazu. Und Barney mal wieder zu fotografieren. Solange er noch so ein junger Feger ist. Er wird an Weihnachten DREI Jahre alt. Bald nennen wir ihn Grandpa Barney. Thihi.

Was habt ihr in letzter Zeit so getrieben? Habt ihr schon Weihnachtsgeschenke gekauft?

Ich hab schon erste Ideen in meinem Kopf, aber noch kein einziges besorgt. Wie furchtbar - ich bin der Typ Mensch, der damit Ende November fertig ist ... da bleibt nicht mehr viel Zeit.





15. November 2013

Waiting for Snow ...

Ich ertrinke momentan in einem Meer aus Referaten, Präsentationen, Bachelorarbeit-Vorbereitungen, Familienfesten und Arbeit ... da ist selten Zeit, die Kamera auszupacken, und sowieso nichts da, was groß fotografiert werden kann - gut, Barney sieht immer süß aus. Aber wir wollen euch ja nicht zu eifersüchtig machen, schließlich haben die meisten von euch keinen vergleichbaren Flauschebär Zuhause. 

Nächste Woche geht hier in Mainz der wundervolle Weihnachtsmarkt endlich los und der erste Schwall an Unikram liegt hinter mir ... ein Lichtblick! 

Ich freue mich auf den Schnee, der hoffentlich bald fällt und die magische, etwas ruhigere Weihnachtszeit, die bevorliegt. Besonders, wenn viel zu tun ist, ist es doch toll, bald ein paar Tage richtige Auszeit zu haben. Da machen die kurzen, dunklen Tage ein wenig mehr Sinn und man fühlt sich nicht mehr so von der Nacht überrumpelt.

In einer ruhigen Minute heute habe ich mir Bilder vom vergangenen Januar in England angeschaut. Mensch, war der eine große Schnee, den wir dort hatten, schön. Alles war so ruhig und friedlich. Ich kann es nicht erwarten! Komm ganz schnell, Schnee!



8. November 2013

Weihnachtsbäckerei Part 1 | Zimtwaffeln

Ich nenne diesen Post "Weihnachtsbäckerei Part 1" in der heimlichen Hoffnung, dass wir dieses Jahr auch noch etwas anderes backen - versprechen kann ich das leider nicht. Zimtwaffeln sind in unserer Familie die mit Abstand beliebtesten Weihnachtsplätzchen, und sie sind leider so aufwändig zu backen, dass jedes Mal ein ganzer Tag drauf geht.

Wir lieben sie sooo sehr. Das geht so weit, dass in manchem Jahr schonmal im Sommer das Waffeleisen ausgepackt wurde, aus purer Lust ... und auch als Sommersnack tun sie sich ganz gut.

Weil Freunde und Familie und natürlich auch wir selbst so vernarrt in Zimtwaffeln sind, haben Anne und ich am vergangenen Wochenende (sozusagen sobald kein Oktober mehr war, denn Oktober ist nun wirklich zu früh) im Keller die Weihnachtskiste geöffnet, Keksdosen und Waffeleisen ausgepackt ... und mit der ersten Weihnachtszeremonie begonnen!

Seid beruhigt: Die Mini-Plastikweihnachtsbäume haben wir für's Erste noch unten gelassen.

Nun haben wir schon im vergangenen Jahr ausführlich unser Zimtwaffelrezept gepostet, deshalb verweise ich euch einfach auf den Post von damals und teile nur ein paar Bilder von unseren neuen Weihnachtsdosen von Tilda, die wir uns zusätzlich zu unserer stolzen Sammlung gegönnt haben. Sie passen so schön in unsere Zimmer. Die vorne in der Mitte ist übrigens nicht von Tilda, sondern von Green Gate und schon etwas älter.





Also nochmal, das beste Zimtwaffelrezept der Welt findet ihr hier!

Wenn wir ansonsten nichts mehr backen, teilen wir sicher einige andere Traditionen, die wir an Weihnachten so haben, mit euch ... dazu gehört zum Beispiel das obligatorische "Warten auf den Schnee" mit Heissgetränken und einem Film auf dem eiskalten Balkon, die vielen Spaziergänge über den Weihnachtsmarkt, die WG-Dekoration und die Jagd nach passenden Geschenken.

Was habt ihr so für Weihnachtsrituale? Und ist euch Anfang November noch zu früh? Oder darf man da schon anfangen, seine Lieblingsplätzchen auszupacken?


6. November 2013

Missing England


An sich bin ich ja sehr froh, wieder bei Barney und Anne in Deutschland zu sein. Aldi, Rewe und einen Bahnhof vor der Haustür zu haben. Immer Handyempfang. Busverbindungen. Keine schreienden Kinder. Aber manchmal habe ich kurze Momente, in denen ich England sehr vermisse. Wenn ich baden gehen möchte aber keine Badewanne habe ... wenn es regnet und in England einfach niemand Trübsal blasen würde. Und manchmal sogar, wenn ich Hunger habe oder an den wundervoll heißen Sommer in Dorset zurück denke. 

Es war ein bisschen verloren und einseitig, das Leben im englischen Hinterland ... aber es hatte auch seine Vorzüge. London war nicht allzu weit entfernt - das Meer nur wenige Kilometer. Und die meisten Leute waren auch ganz nett ;-)












Habt ihr manchmal Fernweh? Wenn ja, wo zieht es euch hin? 

Im Moment ist mein Lichtblick eine Kreuzfahrt mit Oma, Opa und meiner kleinen Schwester - die ist bereits gebucht und steht im Frühling an. Und ich freue mich tierisch darauf, mal an die Sonne zu kommen, so richtig! Nach dem übervollen Semester, das ich mir gerade reinpfeife, habe ich mir das dann hoffentlich auch mehr als verdient!

5. November 2013

Aufgebraucht im Oktober


Ich habe im vergangenen Monat mal wieder brav viele Kosmetikprodukte aufgebraucht und dachte, ich teile mit euch meine Erfahrungen und Meinungen zu allem, was ich so ausgiebig getestet habe, dass es leer geworden ist!

1. Schaume Cream & Oil Intensive-Creme Shampoo: Habe ich diesen Monat immer nach dem Sport im Fitnessstudio benutzt, ohne Spülung und Kur, weil es da eben etwas schneller gehen muss. Ich liebe das Shampoo und finde es sehr gut, es macht die Haare sauber und weich und lässt sich gut ausspülen ... leider riecht es nicht besonders gut. Nachkaufen werde ich es vermutlich nicht mehr.

2. Balea Feuchtigkeitsshampoo Mango + Aloe Vera: Anne und ich brauchen davon Flasche nach Flasche auf, wir lieben es sehr. Die Spülung nutzen wir genau so viel. Es riecht wundervoll, es ist sanft zur Kopfhaut und toll für tägliche Haarwäsche. Wir werden es immer, immer wieder kaufen.

3. Balea Body Lotion Magic Summer: Eine Bodylotion mit etwas Selbstbräuner drin. Riecht gut und lässt sich gut verteilen ... ich mag allerdings einfach keine Bodylotions ohne Pumpspender und war dementsprechend endlos froh, als sie endlich aufgebraucht war. Pflegewirkung war aber top, und leicht gebräunt hat sie auch sehr gut.

4. Isana Verwöhndusche Papaya und Vanille: Das war mein Duschgel für nach dem Sport diesen Monat ... ich bin absolut unbeeindruckt. Isana Duschgels sind an sich wunderbar, sie pflegen und reinigen ohne auszutrocknen - aber von Papaya-Vanille Geruch habe ich mir irgendwie mehr erhofft. Langweiliges Duscherlebnis :(

5. Jil Sander Sun Duschgel|Shampoo: Ich liebe dieses Duschgel. Es riecht wie das Parfum und ist sehr pflegend. Leider ist die Tube absolut winzig und viel zu teuer um sie permanent zu benutzen! Als Shampoo habe ich es nicht getestet.

6. Catrice Duo Blush: LIEBE! Bereits nachgekauft!

7. Lacura Granatapfel Verwöhnendes Duschgel: Ich mag Aldi Produkte sehr gerne und dieses Duschgel war absolut spitze - leider bin ich kein Fan von fruchtigen Düften. Ich hatte mir von Granatapfel irgendwie etwas weihnachtlicheres erhofft. Weiß auch nicht wieso.

8. Soap & Glory Hand Food: Keine besonders hervorstechende Handcreme ... aber der Geruch ist absolut umwerfend. Wird nachgekauft, sobald ich irgendwo wieder eine miniversion finde. Die volle Größe ist mir zu groß für die Handtasche.

9. The Body Shop Indian Jasmine Duschgel: Dieser Duft! Aaaah! Bereits in voller Größe nachgekauft! Man riecht den ganzen Tag danach, wenn man morgens damit geduscht hat. Himmlisch! Leider (für mich) etwas zu teuer für den täglichen Gebrauch.

10. Colgate Advanced Sensation White Go Pure Gel Pasta: Ich liebe diese Zahnpasta! Sie war nicht so milchig mit irgendwelchen Kristiallen drin, sondern ein unglaublich mild schmeckendes, grünes Zahngel. Ich hatte sie bei Penny gekauft und habe sie seither leider nirgends wieder gefunden :( Sagt mir Bescheid, wenn ihr wisst, wo es sie gibt!

11. Rexona Long Lasting Protection Ultra Dry in Cotton: Was für ein Rotz! Rexona ist doch eigentlich eine gute Deomarke, oder? Aber dass etwas permanent weiß sprüht und Spuren hinterlässt, ist mir schon seit Jahren nicht mehr passiert. Es roch ganz nett, aber benutzt habe ich es nach einigen Versuchen gar nicht mehr. Das muss leider irgendwie voll entsorgt werden.

12. Fa Luxurious Moments Handseife: Wir haben diese Handseife gekauft, weil sie echt gut roch ... und wir haben sie auch aufgebraucht. Aber irgendwie habe ich es nicht hinbekommen, mir damit die Hände zu waschen, ohne das gesamte Waschbecken lila zu bekleckern. Die Seife ließ sich irgendwie nicht richtig zwischen den Händen verteilen und aufschäumen, sondern ist immer direkt ins Becken geplumpst. Komisches Produkt ... habe eine kleine innere Party gefeiert, als es endlich leer war.

Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht? Kennt ihr die Produkte, die ich hier aufgeführt habe und wenn ja, was haltet ihr so von ihnen?

4. November 2013

Instagram in September und Oktober


Mir ist vor ein paar Tagen aufgefallen, dass ich ja neben der Photo a Day Challenge auch noch jede Menge andere Instagramfotos gepostet habe in letzter Zeit ... irgendwie habe ich vergessen, die hier mit euch zu teilen. Der Übergang von Sommer zu Herbst war dieses Jahr wundervoll langsam und gespickt mit Geburtstagsspaß und Kaninchenkuschelei. Wie war er bei euch so?

1. Also ... was gibts zum Frühstück? 2. Sunday Treats 3. King Barney 4. Mamba Limited Edition Yum 5. Mit Mama Burgen erklimmen 6. Vorm elterlichen Kamin entspannen 7. Ein gutes Buch für die Uni gelesen 8. Barney liest das gleiche auf Französisch 9. Eine Kollegin brachte kleine Kunstwerke mit zur Renovierungsaktion auf der Arbeit!

1. Kuschelattacke 2. Ein letztes Mal N'Eis in Mainz 3. Ich wollte als Kind immer solche Glitzerdinger haben! 4. Hmmm 5. Nochmal König Barney 6. Langsam werden die Outfits herbstlicher 7. Ich liebe diese Bretzeln mit Schokolade drum! 8. Und gekauften Couscous Salat 9. Und Barney Kuschelfüße!

1. Barney verbringt neuerdings seine Morgenstunden auf der Fensterbank 2. Arielle besorgte mir diesen Monat meinen Lieblingsohrwurm (Under The Sea) 3. Ist Barney morgens nicht der Süßeste? 4. Sommerkleidchen im Herbst 5. Aaaaw 6. Aaaaawrrr 7. Pumpkin Spice Latte am liebsten jeden Tag 8. Glamour Shopping Week Ooops 9. Geburtstagsbäckerei

1. Geburtstagsbächerei vollendet 2. Prinzessinnennagellack 3. Coolstes Geschenk 4. Barney darf auch mal kosten 5. Er konnte einfach nicht warten 6. Mein erster Jojo Moyes Roman 7. So I met my future husband in Frankfurt 8. And my future elephant 9. Apfel-Zimt-Kuchen aus der Mikrowelle gelingt!

1. Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk von Anne <3 2. Die mussten einfach sein 3. Shel Silverstein ist wundervoll! 4. Und Niamh Boyce erst. 5. Barney ist gemein ... 6. Und faul!

Wenn ihr Instagram habt, schreibt mir doch euren Nutzernamen in die Kommentare oder schaut bei uns vorbei (der blaue Button rechts führt euch direkt dorthin) und lasst ein Grüßlein da!

2. November 2013

Eine kleine Enttäuschung und ein toller Kundendienst | Mango



Erinnert ihr euch noch an diesen Post, in dem ich hin und weg von meinen flachen Lederstifeletten von Mango war? Für 70 Euro ein Paar qualitativ hochwertige Schuhe bestellt, die sicher jahrelang halten werden ... denkste!



Nach nur sechs Wochen Herbstwetter hat sich die untere Sohle an beiden Schuhen gelöst. Ich wollte die Schuhe direkt vom Schuhmacher richten lassen, weil sie mein einziges flaches Paar sind, und weil sie wirklich zu jedem Outfit passen ... sie sind bequem, das Leder ist schön weich geworden, und sie sind einfach wirklich meine Lieblingsschuhe ... aber die Schuhmacherin meinte, ich soll mich unbedingt erstmal an Mango wenden, bei dem Preis sollte man von einem Schuh schon mehr erwarten können als sechs Wochen. Das Problem ist, dass die untere Sohle aus Leder ist und sich beim feuchten Wetter breit getreten hat, somit breiter ist als der Schuh selbst und der Kleber da natürlich auch nichts zusammenhalten kann.

Der Mango Online Kundendienst hat innerhalb weniger Stunden auf meine Beschwerde geantwortet und gemeint, ich solle die Schuhe nicht nach zurück nach Spanien schicken, sondern in die nächste Filiale gehen und bekäme dann entweder meine Schuhe ersetzt oder mein Geld zurück.

Ich bin also dann zu Mango ... und mir wurde der Schuh einfach ausgetauscht. Komplett ohne Klimbimm, einfach ein neues Paar und ich durfte gehen. Kein Papierkram, keine Zimperlichkeit wegen der späten Rückgabe - super!

Das ist ja auch jetzt alles schön und gut und ich habe ein neues Paar meiner Lieblingsschuhe ... bin aber leider sehr sicher, dass sie wieder nur wenige Wochen lang halten werden. Sollte das passieren, das hat mir die Verkäuferin versichert, kann ich genau das gleiche Prozedere noch einmal durchlaufen und bekäme am Ende mein Geld zurück.

Also ... schade um das Produkt, aber am Kundendienst kann man bei Mango echt absolut nichts aussetzen (obwohl ich bei meiner Online Recherche sehr viele negative Erfahrungsberichte gelesen habe. Aber wahrscheinlich beschweren sich die Leute auch lieber online, als dass sie positives Feedback geben)!

Ist euch so etwas schonmal passiert?  Habt ihr die kaputten Schuhe ersetzt bekommen? Erzählt mir davon in den Kommentaren!